Freundeskreis Espace Masolo
Kultur, Dialog, Solidarität
Espace Masolo – Centre des ressources de solidarité Artistique et artisanale, Kinshasa, DR Kongo

News

03.08.2014

Unterstützung

Die begleitenden Eltern von BeLaKongo wollen ihre freie Zeit während der Proben nutzen, um das Espace zu unterstützen und Workshops anzubieten.

Eine Gruppe bietet in dem Waisenhaus Centre Sainte Famille im Quartier Lemba einen Workshop in künstlerischer Gestaltung für die dortigen Kinder an. Die Kinder und Jugendlichen, die im Espace Masolo eine Ausbildung erfahren, sind zumeist in solchen Einrichtungen untergebracht. Als erste Aktion werden Masken hergestellt.

Eine weitere Gruppe wird ein Schattendach für den Innenhof des Espace bauen. Zunächst sind aber noch die Baumaterialien vor Ort zu beschaffen. Bei diesen Einkäufen lernen wir auch ein wenig die Märkte und Handwerksbetriebe kennen. Im Sägewerk beispielsweise stehen die Maschinen auf einem Berg von Sägespänen unter freiem Himmel und die Handwerker arbeiten ohne den uns bekannten Arbeitsschutz mit hohem Risiko.

Am Abend machen sich Nicki, Steffi, Torsten, Lambert und andere auf den Weg zum Flughafen, um unsere heiß ersehntes Gepäck vom Flughafen abzuholen. Dies erweist sich als extrem schwieriges Unterfangen, denn der Flughafen ist heute von hunderten Reisenden belagert und durch viel Militär abgesichert. Die Koffer werden auf dem Gepäckband zusammen mit dem Gepäck der anderen Passagiere ausgegeben. Erst nach stundenlangem Procedere können sie unsere Koffer aus dem Flughafen loseisen. Dann brach auch noch der geliehene Transporter mit Motorschaden zusammen und sie mussten mitten auf der Schnellstraße das Gepäck in einen Transporter umladen. Letztendlich konnten dann fast alle ihr Gepäck in Empfang nehmen – bis auf Anuschka und Olaf, deren Koffer weiterhin verschollen ist und die wohl ohne ihre Sachen in Kinshasa klarkommen müssen.